Wo möchten Sie wohnen?

Mietpreis

von 4,83 € pro m² im Schnitt

70%

der Wohnungen haben Balkone

24.11.2022: Die Woge-Werdohl GmbH und deren Tochterfirma die Abrechnungsservice Lennetal GmbH veranstalteten mit dem örtlichen Energieversorger der Enervie Gruppe aus Hagen am 17.11.2022 eine Fachtagung in Lüdenscheid. Insgesamt nahmen von 18 Wohnungsunternehmen und Wohnungsgenossenschaften aus Südwestfalen und Hagen die Geschäftsführungen, Vorstände oder leitendes Personal an der Veranstaltung teil. An dem Vormittag wurden aus verschiedenen fachlichen Perspektiven die Auswirkungen des Messstellenbetriebsgesetzes gesichtet, die die institutionelle Wohnungswirtschaft in Südwestfalen und in Hagen im aktuellen und zukünftigen operativen Geschäftsfeld beeinflussen.

31.10.2022: Seit 2005 und damit zum 18. Mal in Folge stellte das Team der Woge-Werdohl umfassend die Richtigkeit ihrer betrieblichen Ausrichtung und Tätigkeit in Frage. Die Mannschaft der Woge-Werdohl bekannt ihr alljährliches Mitarbeiterseminar mit Thema „Sicherheit am Arbeitsplatz“. Damit setzten wir das Thema aus dem vergangenen Jahr fort und haben dazu als externen Referenten, Herrn Lars Riemann, eingeladen.

05.10.2022: Am Brunnenbach 9 bis 15 sollen Ende 2023 4 Häuser mit 22 Wohnungen aus dem Jahr 1957 abgerissen werden. Es ist beabsichtigt auf der entstehenden Freifläche sowie auf einer Brachfläche insgesamt 15 Mieteinfamilienreihenhäuser zu bauen. Es könnten sowohl freifinanzierte und öffentlich geförderte Einheiten entstehen.

04.10.2022: Am Donnerstag, 29.09.2022, fand in der Bielefelder Stadthalle der Verbandstag des VdW-RW e.V. unter großer Beteiligung der Mitgliedsunternehmen / Wohnungsunternehmen statt.

29.09.2022: Am Mittwoch, den 28.9.22, fand in der Albert-Einstein-Gesamtschule in Werdohl die Berufsorientierungsmesse statt. Von 9:00 bis 15:30 Uhr hatten Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 11 die Möglichkeit sich über Ihre Zukunft zu informieren.

19.09.2022: Im Jahr 2021 erwirtschaftete die Woge-Werdohl einen Jahresüberschuss von 1.001.154,28 €, an dem die Tochtergesellschaft Abrechnungsservice Lennetal GmbH einen Gewinnanteil von 11.722,28 € beitrug. Für das Geschäftsjahr 2022 wird von einem Jahresüberschuss von 870.000,00 € ausgegangen.

14.09.2022: Die Medien sind derzeit voll mit Berichten über Teuerungen bei Gas und Strom. Was da in nächster Zeit auf uns zukommt ist von niemandem richtig abzuschätzen – täglich kommen neue Infos über zusätzliche Kosten, Aufschläge usw. hinzu. So wird das Thema für den Laien nicht nur unübersichtlich sondern auch, in letzter Konsequenz als Verbraucher, teuer.

07.09.2022: Ingo Wöste wird nicht müde, sich für den ländlichen Raum und da speziell für die wohnungswirtschaftlichen Belange des Märkischen Kreises einzusetzen. Beim Parlamentarischen Abend im Landtag von NRW gab es dafür genügend Gelegenheiten.